1. Willkommen beim WoH Board. Um Beiträge zu verfassen, musst du dich kostenlos registrieren.

[Diskussion] Die 23 Stunden und 55 Minuten von Le Mans 2016...

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von redrooster, 19 Juni 2016.

  1. redrooster 赤いオンドリ - 僕はオタクです! Mitarbeiter
    SMods

    redrooster
    Beiträge:
    9.602
    Registriert seit:
    14 September 2009
    Nichts ist unmöglich - TOYOTA !

    Toyota schmeißt den Le Mans Sieg 2016 fünf Minuten vor dem Ende weg! Der Toyota-Leidensweg bei dem Versuch, die 24 Stunden von Le Mans endlich zu gewinnen, nimmt ein weiteres tragisches Ende. Seien wir ehrlich, sie hätten es wirklich verdient gehabt. Es fehlen einem die Worte, ich glaube dieses Toyota Werbevideo aus dem Jahr 2004 trifft es am besten:

    [Play YouTube Video]


    Es ist erst einer japanischen Marke jemals gelungen, die 24 Std. von Le Mans zu gewinnen, zu der Zeit, als Michael Schumacher noch im Sauber-Mercedes fuhr, und das war Mazda mit dem Wankelmotor 787B im Jahr 1991. Damals war es ein Defekt an einem Pfennigteil am Sauber-Mercedes, der Mazda zum Sieg verhalf.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mazda_787B

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juni 2016
    Tags:
  2. Pazu Ordenspriester

    Pazu
    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    6 November 2010
    Die waren ja sowas von überlegen...
    Da war auch Nakajima am Steuer, damits noch japanischer wirkt^^
    Dennoch hätte die Jubelei der Porsche Crew nicht so ausfallend sein sollen. Respekt tut nicht weh und schadet nicht.
     
  3. bluemoon the one and only
    Otaku Veteran

    bluemoon
    Beiträge:
    8.726
    Registriert seit:
    24 Januar 2007
    Finde ich auch dieser Jubel bei Porsche war sowas von unangebracht. Völlig übertrieben meiner Meinung nach denn Toyota hätte völlig verdient gewonnen wenn es so gekommen wäre, die Renntaktik und das zugehörige Auto waren dem Porsche packet klar überlegen und wer 5 min vor schluss den sieg durch einen zufall geschenkt bekommt der sollte meiner Meinung nach schon demütiger sein;)
     
  4. redrooster 赤いオンドリ - 僕はオタクです! Mitarbeiter
    SMods

    redrooster
    Beiträge:
    9.602
    Registriert seit:
    14 September 2009
    Die Toyota-Offiziellen in der Box haben nicht eine einzige Miene verzogen, dabei weiß man nicht, ob es der japanischen Würde zu verdanken ist oder ob ihre Gesichter anlässlich des Dramas einfach nur versteinert waren. Sie können einem wirklich leid tun. Bei den Mitarbeitern der Toyota Motorsport GmbH (TMG) aus Köln und dem Einsatzteam Oreca, allen voran Hugues de Chaunac, sah es da schon ganz anders aus.

    Das Chassis und alles, was damit zusammenhängt, wurden in Köln erdacht und gebaut, der Motor, das Getriebe und der Hybrid-Antrieb kommen komplett aus dem Toyota Higashi-Fuji Technical Center (東富士研究所) in Susono (裾野市) in der Shizuoka Präfektur (静岡県) in Japan. Es soll sich bei dem Defekt, soweit man bisher weiß, um einen abrupten Leistungsverlust am Motor handeln, es kann also sein, dass im japanischen Technikzentrum Köpfe rollen werden oder Leute freiwillig ihren Hut nehmen. Irgendjemand wird die Verantwortung tragen müssen...
     
  5. Pazu Ordenspriester

    Pazu
    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    6 November 2010
    Toyota waren bei LeMans 2016 Meister der Herzen. Hmm, woher kommt mir das bekannt vor...
    Dennoch dürfen sie nicht aufgeben, denn 2017 kann alles ganz anders kommen.
     
  6. bluemoon the one and only
    Otaku Veteran

    bluemoon
    Beiträge:
    8.726
    Registriert seit:
    24 Januar 2007
    2017 wird aber auch audi wieder konkurenzfähiger sein, wer weiss ob die dann auch nicht wieder mit 3 fahrzeugen antretten werden wie sonst immer,
    einfacher wirds für toyota jedenfalls nicht.
     
  7. redrooster 赤いオンドリ - 僕はオタクです! Mitarbeiter
    SMods

    redrooster
    Beiträge:
    9.602
    Registriert seit:
    14 September 2009
    Die Famile des Gründers heißt Toyoda, und unter diesem Firmennamen mit D wurden Nähmaschinen gebaut. Als man dann auch ins Automobilgeschäft einsteigen wollte, hat man zur Abgrenzung des Firmennamens von den Nähmaschinen Toyota mit T gewählt. [Für die, die das nicht wissen sollten]

    Zum Schluss sagte Toyoda, dass man 2018 noch stärker zurückkommen will.
     
  8. redrooster 赤いオンドリ - 僕はオタクです! Mitarbeiter
    SMods

    redrooster
    Beiträge:
    9.602
    Registriert seit:
    14 September 2009
    Le Mans 2017 - 2 Toyota und ein Porsche nach 10 Stunden waidwund. Wenn es so weiter geht, gewinnt zum ersten Mal ein LMP2 das Rennen...

    Die haben aber auch ein Pech, vor zwei jahren ist ihnen das Auto in der Nacht angekokelt, letztes Jahr ist es ihnen eine Runde vor Schluß verreckt und dieses Jahr ist nach 10 Stunden mit Kupplungsdefekt Schluß für die # 7...

    edit: die # 8 hat ja schon 30 Runden Rückstand und zwei Minuten, nachdem ich den Post gerade editiert hatte, hat es nun auch die # 9 erwischt, Reifenschaden und Heck im Eimer, und es brennt auch noch, Flammen züngeln im Heck. Kobayashi und Nakajima haben aber auch echt das Pech gepachtet, auch wenn in der # 9 gerade Nicolas Lapierre sitzt...

    Also: # 7 und # 9 ganz raus, die # 8 hat iMo 29 Runden Rückstand. Der Porsche # 2 hat 20 Runden Rückstand, die # 1 führt (noch). Die beiden Rebellion Valiante LMP2 sind iMo auf den Gesamtplätzen 2 und 3...

    NICHTS ist unmöglich, Toyota..

    Sie können einem richtig leid tun, ehrlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2017
  9. Pazu Ordenspriester

    Pazu
    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    6 November 2010
    Moinmoin,
    Porsche führt imo und der 2. ist immerhin auf Platz 10 mit 17 Runden Rückstand. Der letzte Toyota ist bei 26 Ru Rückstand, ist aber 14.
    Man braucht sich nicht wundern, dass diese "Zuchtmaschinen" anfällig sind.
    Mal sehen, wie das in knapp 6 Std aussieht.
    Schade ist, dass nur Porsche und Toyota in LMP1 vorhanden sind. Mal sehen, ob sich dann im nächsten Jahr mehr oder weniger Hersteller engagieren.
    Über den Ausstieg von Porsche wird schon länger gemunkelt. Über den Einstieg von Peugeot ebenso.
    Lassen wir uns überraschen.

    Da freue ich mich doch auf heue Abend, denn das erscheint mir einfach ehrlicher, spannender, interessanter, aufregender.
    Da ist wieder Nascar angesagt und zwar auf dem "Michigan International Speedway". Ist der schnellste Kurs im Nascar Kalender. Bei den anderen Higspeed Kursen, wird die Motorleistung mit den Restrictor-Plates runtergefahren, hier aber nicht.

    ::\\
    Der (ex-) führende Porsche ist schon mal wech.
    Vielleicht schaffts "Porsche " oder ein LMP2. Das wäre ja ein Ding^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2017
  10. bluemoon the one and only
    Otaku Veteran

    bluemoon
    Beiträge:
    8.726
    Registriert seit:
    24 Januar 2007
    jetzt mal ganz ehrlich, ich finde mittlerweile die lmp1 und somit auch die potenzielen sieganwärter sowas von armselig, ich meine es gab ja schon seit jahren nur 2 bis drei hersteller die ein lmp fahrzeug gestellt haben und somit als siegkandidaten galten, da alle anderen klassen ja speedmassig eh keine chance haben, aber seitdem audi weg ist gibts ja eh nurnoch 5 bis 6 lmp 1 fahrzeuge und wenn dann auch nur auf speed entwickelt wird aber die dinger kaum über 24 stunden durchkommen dann wirds armselig, ganz ehrlich ich hätte gehoft das der sieger wirklich aus der lmp 2 kommt, das der 2te porsche auch noch hopps geht und das mindestens ein gt pro in die ersten 10 kommt;).
     
  11. redrooster 赤いオンドリ - 僕はオタクです! Mitarbeiter
    SMods

    redrooster
    Beiträge:
    9.602
    Registriert seit:
    14 September 2009
    Ja, Motorsport besteht heutzutage leider viel zu oft aus Stallregie, Verpetzen (Protest) und sich aus dem Wege gehen. Das Verwenden unsportlicher Mittel geht in manchen Serien soweit, dass man von Sport und der dabei angedachten Fairness kaum noch reden kann.

    In die LMP 1 gehört eigentlich mindestens ein Fabrikat von jedem der grossen Konzerne...

    Volkswagen: Porsche / Audi / Bentley
    Toyota: Toyota
    General Motors: Chevrolet oder Cadillac
    Ford: Ford oder Mazda
    Renault: Nissan
    Honda: Honda
    Fiat Chrysler: Ferrari oder SRT / Dodge
    PSA: Citroen oder Peugeot

    dazu kommen die tradionellen britischen Teams wie Aston Martin und Jaguar, die sich aber mittlerweile in indischer Hand (Tata) bzw. in Besitz einer Gesellschaft aus Singapore befinden (wenn ich nicht irre).

    Viele davon waren schon oder sind noch in der WEC, wenn auch nicht in denselben Klassen, aber dass sich viele gleichzeitig in derselben Klasse in Le Mans duellieren, hat es zwar schon gegeben, aber leider höchst selten.

    Aber wie gesagt, jeder Hersteller (bis auf sehr wenige) suchen sich meist die Serien aus, wo sie den anderen international schön aus dem Wege gehen und möglichst übermächtig sind.
     
Die Seite wird geladen...