1. Willkommen beim WoH Board. Um Beiträge zu verfassen, musst du dich kostenlos registrieren.

[Diskussion] Ger Dub? Was haltet ihr davon?

Dieses Thema im Forum "Allgemein / Anime-Talk" wurde erstellt von Tokyo-Ghoul, 5 August 2014.

  1. Tokyo-Ghoul Ordensbruder

    Tokyo-Ghoul
    Ich habe mir jetzt von einigen Animes mal die Ger Dubs angeschaut wie Highschool DXD oder Kill la Kill und habe schon bereits viele andere gesehen.

    Aber ich muss ernsthaft sagen das mir Highschool DXD irgendwie nur noch krank pervers vorkommt. Dann wäre die Stimme vom Wecker kommt mir vor wie von einer Shemale.

    Und Kill la Kill wie eine billige Zeichentrick Serie vorallem, weil ich bei den Anime schon die Animation/Zeichnungen nicht so toll finde.

    Ich meine mach mal Highschool DXD an lass deine Nachbarn mal hören was du schaust.
    :hot::omgnooo:
    Wo Issei und seine Freunde über Brüste sprechen.

    Ich meine die stimmen passen sowas von gar nicht und sind nicht annähernd synchron.

    Desweiteren finde ich gelungene Ger Dubs sind Cannan und Goldenboy (obwohl der Anime die Perversität schlecht weghin ist was nicht Hentai Animes betrifft).

    An sich würde mich allgemein mal interessieren welche Ger Dubs ihr gelungen findet und welche einfach nur Katastrophe pur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2014
  2. Zephro Ordenspriester

    Zephro
    Servus,

    war nicht schonmal nen ähnlicher Beitrag hier irgendwo?

    Naja also gelungen hmm würde sagen eventuell Elfenlied. Finde die haben da gute Synchronstimmen gewählt, Timing hat gepasst und die Stimmung kam auch gelungen rüber. Nicht desto trotz bevorzuge ich SUB.
     
  3. Tokyo-Ghoul Ordensbruder

    Tokyo-Ghoul
    Solange er ähnlich ist wäre es ja kein Problem. Wenn er fast aufs genau selbe hinausläuft dann schon. Ja stimme dir zu Elfenlied war gelungen und ich selber bevorzuge auch Sub. Elfenlied war übringsens einer der ersten Animes die ich überhaupt gesehen hatte.
     
  4. Malphas I am the end!
    Otaku Veteran

    Malphas
    Nicht viel. Es gibt nur eine Handvoll Animes die gelungen sind.
    Conan finde ich nicht schlecht, wie schon erwähnt Elfen Lied, Code Geass war auch ok, aber die beste deutsche Synchronisation hatte meiner Ansicht nach DearS
    Die deutschen stecken meiner Ansicht nach zu wenig Herzblut in die Synchronisation, und dabei kommen Katastrophen wie: Fate / Stay Night Unlimited Blade Works, Soul Eater, Boys Be, Death Note zustande.
    Dennoch hat GerDub viele unbestreitbare Vorteile, wenn man nicht andauernd lesen muss kann man sich besser auf Details konzentrieren.
    z.B. habe ich Fehler die Yagami Light begangen hat in der Sub Version nicht sofort erkannt, bei der GerDub Version viel mir das wesentlich früher und intensiver auf, da ich mich auf Aspekte konzentrieren konnte die mir vorher verwehrt blieben.
    Mit anderen Worten ich stehe GerDub mit gemischten Gefühlen gegenüber, es kann gelingen aber auch völlig in die Hose gehen.
    5/10
     
  5. Tokyo-Ghoul Ordensbruder

    Tokyo-Ghoul
    Conan fand ich ebenfalls gut hatte ich, als ich noch grün hinter den Ohren war rauf und runter geschaut. Code Geass fand ich auch in Ordnung, aber dafür kann ich mit dir bei Death Note nicht so ganz sympathisieren. Weil ich fand den Anime eigentlich gelungen (mit Ger Dub), aber es könnte durchaus sein...
    Das ich das schlecht beurteilen kann, weil ich nie den Orginal Japan Dub mit Sub gesehn hab. Und Death Note auch einer dieser Animes ist mit den meine Vorliebe für Animes angefangen hat. Und ja Soul Eater ich hab zwar den Orginal Jap Dub mit Untertitel nicht gesehn, aber fand den Ger Dub auch nicht wirklich gelungen.
     
  6. shuraiya Gottheit

    shuraiya
    Also ich schaue mir generell lieber Anime Serien auf Japanisch an ausnahme ist hier Detectiv Conan da ich die Japanische Synchro echt schlimm finde bei Filmen wie zuletzt Das Mädchend das durch die Zeit sprang finde ich Ger Dub echt in Ordnung.
     
  7. Boreal Prophet

    Boreal
    Ich hab bisher nur Digimon mit Ger Dub gesehen und fand ihn aus meiner warte aus sehr gelungen, Elfenlied war genial da hat mir am besten der Dub gefallen, bei Conan habe ich nach ein paar folgen aufgehört konnte mich mit den Stimmen nicht anfreunden.
     
  8. Gotschek Novize

    Gotschek
    One Piece GerDub bis Folge 30 ist eine Katastrophe...danach wirds dann besser aber leider nurn bisschen
    Detectiv Conan und DragonBall konnte man gut auf deutsch schauen
    Alles andere hab ich JapDub - GerSub geschaut.

    Aber insgesamt würde ich immer zu Japanisch Ton und deutschen Untertitel tendieren, weil da die Stimmung meist besser rübergebracht wird als im deutschen, wo man manchmal das Gefühl hat das die das ablesen und dabei den Anime das erste Mal sehen.
     
    Tokyo-Ghoul gefällt das.
  9. SweetPie Scriptor

    SweetPie
    Ich + Synchronisation = Langer Text Incoming

    Mir gefällt GerDub meistens sehr gut. Nicht nur bei Animes.
    Interessiere mich auch allgemein sehr für Synchronisation, daher ziehe ich meistens die deutsche Version dem Original vor :)
    Ist schon ein kleines Hobby von mir mich damit zu befassen. Kann kaum jemand nachvollziehen wenn ich davon erzähle, aber ich freue mich z.B. immer wenn ich einen neuen Anime, Serie, Film etc gucke und dann eine bekannte Stimme höre und mir denk "Ach das ist doch der und der, der hat doch den und den in dem und dem Anime gesprochen!". Oder wenn mir eine Stimme bekannt vorkommt und mir absolut nicht einfällt woher, halt ich an und google erstmal weil mir das keine Ruhe lässt...
    Naja, wieder zum Thema:

    Für mich kommt es auch immer drauf an ob man vor einer deutschen Fassung das japanische Original gesehen hat oder nicht. Wenn ich z.B. etwas auf japanisch schaue und dann irgendwann kommt die deutsche Synchro, dann vergleiche ich natürlich die Stimmen miteinander und je nach dem hören sie sich natürlich total unterschiedlich und anders an, allein schon wegen der komplett unterschiedlichen Sprache.
    Andersrum genau so, wenn ich erst deutsch gucke und dann japanisch ist es genau das Selbe.

    Japanisches Original gucke ich zwar auch, aber nicht so sehr wie die deutsche Synchronisation. Japanisch mag ich persönlich einfach aus dem Grund weil es sich für uns Deutschsprachige so viel anders anhört als unsere eigene Sprache. Weil es einfach gar keine Ähnlichkeit mit unserer hat. Ich denke das ist allgemein auch ein Grund wieso es vielen gefällt, zumindest bin ich mir da sehr sicher.
    Ob eine japanische Vertonung sich von der Sprechweise gut anhört kann ich, im Gegensatz zu deutscher Synchro, im Normalfall gar nicht sagen. Weil ich nicht weiß wie man im japanischen "Gut" oder "Schlecht" spricht, ist halt keine Sprache die ich spreche und bei der ich das beurteilen kann wie beim Deutschen.
    Die Diskussion habe ich öfters mit Freunden/Freundinnen die sagen japanischer Ton geht über alles, deutsche Synchro ist immer schlecht etc. Die Japaner betonen das alles viel besser, etc.
    Wobei ich dann immer sage: Kann ich nicht wissen. Ich weiß nicht ob ein Japaner richtig betont oder nicht. Für mich hört es sich cool und toll ein, einfach weil die Sprache so anders ist. Ein Japaner der das hört würd vielleicht sagen "Wieso? Der Sprecher hört sich total doof an, betont das gar nicht richtig, bringt die Emotionen überhaupt nicht gut rüber." Genau so wie wir zu unserer eigenen Synchro manchmal vielleicht sagen, dass es nicht ganz so gut rüber kommt.
    Daher find ich oft dieses "Japan-only! Nie deutsch!"-Ding immer etwas naja. Aber das ist ja nur meine persönliche Meinung^^
    Aber ich glaub mit solch einer Ansicht steh ich so ziemlich alleine da, jedenfalls habe ich das öfters schon gemerkt xD

    Das ist jedenfalls meine Meinung dazu^^ Frag mich echt ob sonst noch jemand diese "Wenn man genau drüber nachdenkt, hört sich japanisches Original eigentlich nur so toll an weil es so anders ist als Deutsch"-Meinung hat.

    Welche Synchro mir im deutschen am Besten gefällt.... One Piece mochte ich immer sehr gerne und kann mir da einfach keine anderen Stimmen vorstellen. Daher fand ich es sehr Schade, dass der Sprecher von Zorro die Rolle nicht weiter übernehmen wollte. Und dass er nun gestorben ist macht mich entsprechend dann nur noch trauriger. Manche Menschen sterben einfach zu früh.
    Ansonsten... Bleach habe ich bisher nur ein paar Folgen auf deutsch geschaut und ich muss sagen, dass Ichigo mit der Stimme von Yugi dann erstmal doch etwas gewöhnungsbedürftig war.... Aber mittlerweile find ich schon gar nicht mehr so schlimm.
    Welchen Anime ich mir im deutschen wiederum wünsche würde, wäre Fairy Tail... da wär ich ziemlich gespannt drauf wer da so alles Sprechen würde und hab da auch selbst ein paar Sprecher/innen im Kopf die meiner Meinung nach sehr gut passen würden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 August 2014
    Ph03niks, Mwssp und Zorro gefällt das.
  10. jibrillchan Exarch

    jibrillchan
    Ich persönlich bin eher ein Freund vom O-Ton und dann halt mit Untertitel. Das betrifft jetzt nicht mal nur Animes sondern generell Filme und Serien, wobei mir das bei Animes noch mal verstärkt aufgefallen ist. Sicher mag es auch ein zwei gelungene Syncs geben aber in der Regel gefallen sie mir alle nicht. Finde meistens das Stimmen und auch Sprechweise einfach nicht passen. Gerade aus dem japanischen ins deutsche fällt mir das immer besonders auf, da alleine die Japanische Sprache ja eine ganz andere Melodie hat. Außedem gehen bei der Sync meinstens Emotionen der Stimme die im Original noch vorhanden sind meistens verlohren.
     
  11. Zorro a.k.a. Kolibrie
    Otaku Veteran

    Zorro
    Sehe das sehr ähnlich wie SweetPie, wobei wir da wohl eher die sehr geringe Minderheit sind.
    Ich interessiere mich sehr für Synchronisationen und bin auch ein Fan des GerDub. Meistens gefällt mir dieser auch und wenn es mal wieder ein Deutsches Release gibt freu ich mich wie an Weihnachten, vorallem wenn es ein Anime ist der mir sehr gut gefällt. Oft erwische ich mich beim ersten Ansehen dabeim, wie ich der Synchro mehr Aufmerksamkeit schenke als dem Geschehen selbst und bekomme gar nicht mit was eigentlich gerade passierte. Auch ich habe die Angewohnheit bei jeder auftauchenden Stimme erstmal den Anime zu pausieren, kurz zu überlegen woher ich die Stimme kenn, ob diese mir in vorherigen Werken gefallen hat usw. Und wenn mir der Name nicht in den Kopf will muss ich sofort danach googlen.

    Anime bei denen mir der GerDub eigentlich gut gefällt sind u.a. One Piece, Psycho-Pass, K-On!, Eureka Seven, Madoka Magica, Elfen Lied, Eden of the East, Black Rock Shooter, Summer Wars, Fullmetal Alchemist und vermutlich auch Brotherhoods, Azumanga, Dragonball Z, Conan, Digimon, Blue Exorcist, Fate/Zero, Das Mädchen das durch die Zeit sprang, allgemein die Ghibli-Filme, Ergo Proxy, Redline, Angel Beats, Blood Lad/Space Dandy (soweit zumindest) und noch einige mehr.

    Vielleicht liegt es einfach daran das ich die Japanische Synchronisation nicht als das Absolut bzw. Maß der Dinge sehe wie viele andere. Ich liebe es einfach mich zurücklehnen zu können und mich voll auf das Bild und das Geschehen konzentrieren zu können. Bei vielen Charakteren gefallen mir die Deutschen Stimmen zudem besser als im Original. Ich würde auch jederzeit eine akzeptable/ordentliche Deutsche Synchro einer guten Japanischen vorziehen.

    Ich bin eigentlich sehr tollerant, das muss ich zugeben, aber es gibt dann auch wirklich regelrechte "Unfälle" die selbst ich nicht mehr ohne weiteres hinnehmen kann. Der GerDub von Sengoku Basara ist bei aller Liebe nicht mehr vertretbar, wobei ich gestehen muss das ich nur die ersten 3 Folgen auf Deutsch gesehen habe, mehr konnte ich mir nicht zumuten...

    Soweit mal meine persönliche Meinung, so denke ich nunmal.
     
    SweetPie gefällt das.
  12. C00Lzero Chief 0perating 0fficer Mitarbeiter
    Admin

    C00Lzero
    hachja. das leidige Thema.
    Ich persönlich finde leider, dass viele deutschen dubs nur solalala sind.
    Natürlich gibt es gute. E.g. One Piece, Digimon, Conan, auch Pokemon finde ich ganz gut gelungen, SAO und Full Metal Panic ist vertretbar, etc.
    Viele Filme, die eine Deutsche Synchronisation bekommen sind meist auch ganz gut anhörbar. Warum das so ist, kann ich nicht sagen.

    Leider finde ich, dass viele Dubs, v.a. in der letzten Zeit, nicht so wirklich toll geworden sind.
    e.g. Kill La Kill. Ich habe (bis auf einzelne Ausnahmen) jedes mal das Gefühl, dass die Leute viel älter klingen, als sie tatsächlich sein sollten.
    Bei Sengoku Basara hat Zorro natürlich recht.

    Ja klar, es ist nicht einfach Filme zu synchronsieren. Ich habe nur das Gefühl, dass es in letzter Zeit immer die gleichen Sprecher sind, und diese absolut keine Ausbildung haben.
    Besonders Animes sind hier meist echt anstrengend, da sie halt noch mehr "übertreiben" als so ein Blockbuster aus Hollywood.
    Meist sprechen die Leute in anderen Tonlagen, schneller, abgedrehter. Das ist halt leider nicht so einfach. v.a. ist es nicht einfach, das auch noch gut auf Deutsch rüber zu bringen.
    Da hat man es bei e.g. SAO recht einfach, da das nicht so "schlimm" ist wie bei e.g. Kill la Kill.
    Ausserdem finde ich, dass viele Übersetzungen doch ziemlich hinken. Das ist besonders schlimm, wenn man das japanische Original kennt und weiß, was sie da eigentlich gesagt haben.
    (aber das wurde in letzter Zeit etwas besser, nach meinem Gefühl)

    Ich sehe halt auch ein Problem in der deutschen Sprache selber. Sie klingt halt einfach, als hätte man einen Stock im Arsch. Da kann man kaum was dran ändern.
    Da sind uns e.g. die Amis weit voraus. Die Englischen Dubs sind meistens jedoch noch viel viel schlechter als die Deutschen. (von daher, will ich da mal nichts sagen)

    Der Großteil der "Hörer" kennen halt vorher schon die japanische Version. Sich dann an andere Stimmen zu gewöhnen ist immer ziemlich schwer.
    Das ist allerdings überall so. Auch bei Hollywood-Zeugs. Schaut mal die1. Staffel einer Serie auf Englisch und die 2. Staffel auf Deutsch. Das deutsche klingt am Anfang sicherlich total abartig - einfach weil die Stimmen nicht gewohnt sind.
    So ähnlich ist es halt auch bei Anime. Nur da finde ich es persönlich noch eine spur schlimmer.
    Immerhin hat man da an sich fast immer Klischee-Charactere, bei denen man sich im Laufe der Jahre eine japansiche Stimmlage angewöhnt hat (das ist echt so - vergleicht mal die Stimmen von e.g. dem Badass Hauptchar oder dem aufgedrehten nebenchar (v.a. und meist weiblich). Die reden alle ziemlich auf einer "Sprachhöhe" und Sprachart). (mit einigen Ausnahmen - e.g. Dragonball oder teilweise One Piece)
    Wenn man jetzt ins Deutsche geht, wird auf so etwas halt leider nicht immer geachtet, was dem geübten sub-schauer sofort ins Ohr sticht und maximal irritiert.
    E.g. fande ich in Kill La Kill (ja, sorry, ist der letzte den ich auf deutsch durchgezappt habe) die Stimme von Mako ganz ... okay. (auch wenn das deutsch sich leider nicht so gut, an das abgedrehte anpasst :D ), die Kinder in Ep. 1 waren leider echt schlecht. Da war an sich schon der Punkt an dem ich abschalten wollte... Man kann halt, nicht mal für statistenrollen oder solche neben-neben-chars unausgebildete Leute von der Straße nehmen.
    Desweiteren gibt es natülich in der japansichen Sprache diese wunderhübschen Abstufungen, die wir so fast gar nicht haben. Bzw. wir haben das schon ein wenig, aber nicht so fein wie das in Japan der Fall ist - und damit kann man dort viel Ausdrücken, was (schon durch den sub in anderen Sprachen) man nicht übertragen kann - oder dann ganz komische Satzkonstruktionen bauen muss.
    Und ich glaube auch hier kommt der schlechte Ruf des deutschen Dubs her.

    Persönlich muss ich leider sagen, dass ich lieber zu den Japanischhörern gehöre.
    Das liegt aber wohl daran, dass ich nicht so lange warten will und dann das Problem habe, dass ich alles schon japanisch kenne.
    Zum Anderen habe ich auch kein Problem subs zu "lesen" bzw. eher unterbewusst zu sehen und darauf rückfallen zu können, wenn mein (schlechtes) Japanisch nicht mehr ausreicht, um zu verstehen, was da eben passiert ist.
    Daher ist mir der Sub auch rel. egal, solange ich ihn verstehen kann :D
    (aber das ist eine andere Sache)

    @SweetPie:
    Synchronsprecher ist in Japan (Seiyū) ein echt anerkannter (und extrem hart umkämpfter) Beruf und die Leute sind teilweise richtig berühmt inkl. Fanclubs etc.
    Teilweise so richtig böse (also nicht so, wie die kleinen Lichter der dt. Szene)
    Anfänger haben es aber im allg. schwer, da es massiv Voice-Actors in Japan gibt. Eine Folge ist da pro Synchronsprecher mit irgendwas um die 3k - 6k Yen (20-40€) möglich, wenn man möchte.
    Das Gute daran ist aber, dass sie meist sehr gut ausgebildet wurden (sie haben dafür extrem viele Schulen, die sich nur darauf spezialisieren).
    Echte "Experten", also Leute die berühmt geworden sind, kosten dann meist erheblich mehr (bis zu 50k Yen pro Episode = 360€ oder sogar noch mehr. )

    Einen Anime jedoch zu stoppen um über eine Stimme nachzudenken kommt bei mir gar nicht erst in Frage.
    Stimmen sind schall und rauch und können ersetzt werden. Daher ist es für mich rel. egal, ob der Sprecher von Conan auch XY noch gesprochen hat.
    Ausserdem kann ich mir so etwas eh schlecht merken :)
     
  13. Sylverblack Bred in Captivity
    Otaku Veteran

    Sylverblack
    Ich halte... wenig von ger dub. Klar, an die Anime aus Kinder- und Jugendtagen bin ich noch sehr ger dubbed gewöhnt, würde aber mittlerweile immer ger sub bevorzugen.
    Im Gegensatz zu Filmen und Serien, wo deutsche Synchronsprecher viel Energie und Herzblut in ihre Arbeit stecken (wer könnte sich Bruce Willis nicht ohne die einzigartige Stimme von Manfred Lehmann vorstellen?), werden Zeichentrickserien und Anime anscheinend eher belächelt oder nicht so richtig ernstgenommen, anders kann ich mir den Qualitätsunterschied nicht erklären. Japanische Seiyū machen das in den meisten Fällen besser als ihre deutschen Pendants.
     
  14. Deafmobil Novize

    Deafmobil
    Ich habe in vielen Webseiten gelesen. Die meisten sagen die O-Ton ist viel besser als die Synchron.
    Die meisten sagen dass zb die deutschen Synchronsprecher schlecht sind und lieber Originalton von Schauspielern hören wollen.
     
  15. gambit79 Ungläubiger

    gambit79
    Also ich bin seit sehr langer Zeit Anime-Fan, angefangen vor 20 Jahren mit Akira, Bubblegum Crisis, Dominion Tank Police, etc... (für diejenigen denen die Titel noch was sagen ;))
    Damals gabs ja Anime fast nur auf eng dub oder jap dub / eng sub, selten mal nen ger dub. Von daher bin ich logischerweise voreingenommen da ich ohne ger dub aufgewachsen bin.
    Als die ersten ger dubs kamen war das schon wirklich grausam anzuhören. Ich habe dann über die Jahre immer mal wieder "reingehört" konnte aber nur sehr selten einen akzetablen ger dub finden.
    Mittlerweile versuche ich es gar nicht mehr und such mir eher umständlich irgendwo im Netz nen jap dub / eng sub als dass ich mir ger dub gebe.

    Meiner Meinung nach ist der größte Nachteil nicht mal die meist absolut unpassenden Stimmen, sondern die Übersetzung. Besonders Fan-Subs machen sich häufig die Mühe sinnegemäß zu übersetzen, und wenn man da dann mal die ger sub und dub Versionen vergleicht sind doch starke Unterschiede zu merken. Am stärksten ist mir dass z.B. bei One-Piece aufgefallen die ja leider für den deutschen Fersehgebrauch synchronisiert wurden. Ich rede hier nichtmal von der Szenen-Zensur sondern vom allgemeinen Sprachgebrauch.

    Ich kann jedem nur empfehlen sich generell Animes als ger sub anzusehen. Ja klar, am Anfang bekommt man vielleicht nicht immer 100% alles mit weil man mitlesen muss, aber erstens gewöhnt man sich schnell dran und zweitens schaut man sich die Animes die man mag eh häufiger an. Da mach es dann immer wieder Spaß etwas Neues zu entdecken weil macn sich nicht mehr so auf den Text konzentrieren muss.
     
Die Seite wird geladen...